Naturpädagogik

Naturpädagogik


Die Natur bietet grosse Bewegungsfreiheit und unzählige Möglichkeiten die Kinder gezielt zu fördern. Beim Spielen draussen in der Natur sind dem kindlichen Bewegungsdrang und der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wände und Türen gibt es nicht und die Kinder müssen nur wenige Regeln einhalten. So können sich die Kinder ganz auf die Natur einlassen und lernen, die Umwelt und andere Lebewesen zu achten.

Die Natur weckt die Bewegungsfreude

Über gefallene Baumstämme klettern, in Regenpfützen springen und in der Weite des Waldes umher laufen: In der Natur entdecken die Kinder die Freude an der Bewegung und lernen den eigenen Körper besser kennen. Balancieren, springen, klettern und rennen fördern den Gleichgewichtssinn und die Motorik entscheidend. Jedes Kind wählt intuitiv  und seinem Entwicklungsstand entsprechend die Schwierigkeit seines Bewegungsspieles.

Spielerisches Lernen in der Natur

Die Pädagogik der kiana krippen ist darauf ausgerichtet, jedes einzelne Kind in seiner Entwicklung und seinen individuellen Lernschritten zu begleiten. Wir nehmen die Bedürfnisse der Kinder verlässlich auf und fördern sie mit altersgerechten Aktivitäten.

Die bereichernde Begegnung mit der Tier- und Pflanzenwelt ermöglicht ein auf ganzheitliches Lernen ausgerichtetes Programm. Hier beobachten, erkunden und erforschen die Kinder die Natur, immer in Anwesenheit der ausgebildeten Betreuerinnen

Diese, in der Natur erlernte, neugierige Grundhaltung nimmt das Kind mit in den Alltag und es bereichert seine Persönlichkeit.

Stärkung der Gesundheit

Der regelmässige Aufenthalt in der Natur stärkt das Immunsystem. Haltungsschäden und Übergewicht können dadurch vorgebeugt werden. Die Kinder lernen wie man sich gesund ernährt und helfen, soweit dies möglich ist, bei der Zubereitung des Mittagessens mit.